Wein


Kalifornien


Geschichte:

Einst wurde kalifornischer Wein auf primitive Weise hergestellt: zwischen zwei Bäumen hing eine Kuhhaut, in der gestampfte Trauben vergoren. Ganz unten war ein Stopfen, den man zum Füllen eines Bechers Wein herauszog. Zumeist wurde dieser Wein zu Schnaps gebrannt und zum Aufspriten des Restweines verwendet.

Im Jahre 1849 begann in Kalifornien das Goldfieber. Wein der Sorte Zinfandel wurde zum beliebtesten Getränk der Goldgräber. Aber die Reblaus-Katastrophe (ab 1880), die Prohibition (1919-1933) und der zweite Weltkrieg schwächten die amerikanische Weinkultur gravierend. Nach dem Krieg produzierte man vor allem Burgundy und Chablis.

Ende der 1950er Jahre bahnte sich dann eine Revolution an. Kleinen Weinbaubetriebe begannen, französische Eichenfässer und die Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir zu importieren. Zwei der Pioniere des Wideraufschwungs waren Robert Mondavi, der im Jahre 1966 seine erste Kellerei in Oakville (Napa Valley) gründete, und Joe Heitz. Beide wurden vom russischen Önologen Andre Tchelistcheff unterstützt.

Die kalifornischen Weingesetze sind bis heute einfach. Es gibt keine Mengenbegrenzung bei der Traubenproduktion. Weine mit einem geringen Anteil einer Sorte werden Meritage genannt, während ein Chardonnay- oder Cabernet Sauvignon-Wein
zu mind. 75% aus dieser Sorte bestehen muss.


Rebfläche:


224000 Hektar


Weinproduktion:


17 Millionen Hektoliter


Häufig angebaute Rebsorten:


Chardonnay (weiß, 19,6%), French Colombard (weiß, 13%), Zinfandel (rot, 12,2%), Cabernet Sauvignon (rot, 10,8%), Merlot (rot, 9,2%), Chenin Blanc (weiß, 4,6%), Rubired (rot, 4,1%), Barbera (rot, 3,6%), Grenache (rot, 3,3%) und Ruby Cabernet (rot, 2,4%). Die italienische Primitivo Traube entspricht der von den Amerikanern umbenannten Zinfandel-Traube.


Anbaugebiete
:

Das in Kalifornien größte Anbaugebiet liegt in dem Gebiet North Coast: das Nappa Valley (mit u.a. der AVA Napa Valley). Weitere Anbaugebiete sibd die Counties Central Coast (Alameda, Monterey, San Benito, San Luis Obispo, San Mateo, Santa Barbara, Santa Clara), Central Valley, (Fresno, Madera, San Joaquin, Yolo), Sierra Foothills (Amador, El Dorado, Yuba), Southern Coast (Riverside, San Diego), North Coast, Lake, Mendocino, Solano und Sonoma.


Kalifornische Weinbezeichnungen:

Anfang der 80er Jahre wurden 72 Ursprungsgebiete zu American Viticultural Areas (AVA) deklariert. Besondere Weinbezeichnungen sind Jug Wine (einfachster Massenwein), Cooler (alkoholarmer Wein), Blush (Rosé) und White Zinfandel (süßer Weißwein aus der roten Zinfandel-Traube).